Nussbarren



Eigentlich hatte ich mir für heuer vorgenommen, das mit dem Kekse backen ausnahmsweise ausfallen zu lassen.
Keine leichte Entscheidung, denn es gibt für mich eigentlich nichts Schöneres als den Advent damit zu verbringen, eine Kekssorte nach der anderen zu backen und die Wohnung mit vollen Keksdosenbergen zu "schmücken". Da wir aber mit dem Hausbau ziemlich beschäftigt sind und die Vorweihnachtsszeit jedes Jahr aufs Neue eh stressig genug ist, wollte ich mir für dieses Jahr eine kleine Kekserl-Auszeit nehmen.
Aber schon bald hab ich gemerkt, dass ich dass nicht so konsequent durchsetzen kann.
Schließlich war da doch dieses eine Rezept.. der neue Schneeflockenausstecher ..und es ist so nett, etwas Selbstgemachtes zu verschenken..
Also habe ich mich entschlossen, das Backen auf einige wenige Sorten einzuschränken.
Denn Kekse backen im Advent gehört halt doch irgendwie einfach dazu :)


Darf ich vorstellen? Süße, schokoladige Nussbarren. Unglaublich lecker, und perfekt als kleines Weihnachtsgeschenk.

Rezept:

  • 380g Mehl
  • 100g Staubzucker
  • 3 Eidotter
  • 210g Butter
  • 200g Haselnusskerne ohne Haut
  • 200g Nuss-Nougat
  • 300g Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung:

- Aus Mehl, Staubzucker, Dotter, Butter und einer Prise Salz einen Mürbteig herstellen. Diesen für etwa eine Stunde kalt stellen.

- Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in ca. 6 x 1,5 cm dicke Streifen schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180°, 10-12 Minuten backen.

- Die Haselnusskerne inzwischen in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen.

- Die Nougatmasse in der Packung in ein heißes Wasserbad legen und jurz erwärmen. In eine Schüssel geben und cremig rühren. (Falls zu weich, kurz kühl stellen.)

- Die Nougatmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben, auf die ausgekühlten Streifen spritzen und vier Haselnusskerne daraufsetzen.

- Barren mindestens 1 Stunde kalt stellen.

- Kuvertüre grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen lassen. Barren vorsichtig in die Kuvertüre tauchen.

- Die Nussbarren an einem kühlen Ort trocknen lassen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen