Frozen Banaberry




Das mit der Namensgebung oder Rezeptbezeichnung für meine Leckerbissen ist bei mir manchmal so eine Sache. Da sitze ich oft stundenlang und grüble. Denn man will ja auch keine Fehler machen und nicht etwas als etwas bezeichnen was es nicht ist.
Auch bei diesem Rezept war es wieder einmal soweit ;)

Ich fing an meinen Beitrag zu schreiben mit dem Titel "Bananen-Beeren-Eis".
Kurz darauf kam mir der Gedanke, ob die Bezeichnung Eis überhaupt so stimmt.
Denn bei Eis denkt fast jeder automatisch an cremiges Milcheis. So könnte ich den ein oder anderen meiner Leser enttäuschen.
Dann kam mir der Geistesblitz. Sorbet! Aber Moment. Wikipedia meint Sorbet bedeutet Halbgefrorenes. Ist das, was gerade vor mir steht etwa nur halb gefroren?
Verzweiflung machte sich breit. Kurz war ich auch davon überzeugt, dass es sich bei meiner Leckerei um einen gefrorenen Smoothie handelt.

Schlussendlich habe ich mich dazu entschlossen, meinen kleinen Leckerbissen einfach Frozen Banaberry zu nennen. Denn das bezeichnet exakt was es ist. Gefrorene Banane und Beeren. Punkt.




Rezept:

  •     1 mittelgroße gefrorene Banane  (in Stücken)
  •     etwa 250g gefrorene Beerenmischung
  •     Saft einer halben Zitrone
  •     ca. 100ml Flüssigkeit (Fruchtsaft, Milch, Wasser...)

Die Flüssigkeit könnt ihr beliebig wählen, ich habe für dieses Rezept den Apfel-Himbeersaft von Innocent verwendet.

Zubereitung:

- Die gefrorenen Früchte in eine Schüssel oder wenn vorhanden in einen hohen Mixbehälter geben.

- Den Saft einer halben Zitronen auspressen und hinzufügen.

- Eine beliebige Flüssigkeit beigeben, mit dem Stabmixer oder im Standgerät zerkleinern und mixen bis keine groben Stücke mehr vorhanden sind.

- In ein Glas füllen und gleich genießen! :)

Den Testbericht zu meinem neuen Kenwood Stabmixer findet ihr übrigens hier.


Kommentare:

  1. Lecker sieht das aus! Muss ich das Wochenende gleich probieren...hoff ich bekomm's so gut hin wie du Caro!

    LG J.

    AntwortenLöschen