FoodCamp 2014


Unendlich groß war die Vorfreude, als ich mich vor einigen Wochen auf der Teilnehmerliste für das FoodCamp 2014 entdeckt hatte.
Und soviel schon mal vorweg: Meine Erwartungen wurden definitiv nicht enttäuscht. :)

Sehr aufgeregt und etwas unausgeschlafen machte ich mich also letzten Samstag auf den Weg zum FoodCamp ins Palais Sans Souci.
Nach einem schmackhaften Frühstück von JA!Natürlich und der Begrüßung durch die Veranstalterinnen Dani Terbu und Nina Mohimi, (The Coolinary Society) ging es auch schon los mit den ersten Sessions.



Zu Beginn machte ich mich auf den Weg ins Dachgeschoss. Dort lauschte ich einem Vortrag der Firma Alpenlachs über die Aufzucht und Haltung von Seesaiblingen. Die anschließende Kostprobe überzeugte. Umso erfreuter war ich, als ich am Abend einen Seesaibling aus meinem tollen Goodiebag "fischte".

Danach durfte ich bei einer Session von Katharina Seiser dabei sein, die uns erklärte, wie man erfolgreich ein Kochbuch schreibt. Es war sehr interessant zu erfahren, wie viel Arbeit hinter einem derartigen Projekt steckt und wie die einzelnen Schritte aussehen.

Gestärkt mit leckerem Linsencurry ging es mit einer glutenfreien Backsession weiter. Die Session wurde von Alexandra (Kamehl) und Eva (foodtastic) geleitet.
Beiden Blogs folge ich schon eine Weile, umso mehr hat es mich gefreut die beiden persönlich kennen zu lernen.
Zusammen mit Nadja (wintersprosskocht), der ich schon beim Alpenlachs-Vortrag über den Weg gelaufen bin, versuchte ich mich an einer Nektarinen-Heidelbeer Galette.
Teilweise musste etwas improvisiert werden, was so manch fehlendes Küchenutensil angeht, aber genau diese Tatsache machte die Session besonders unterhaltsam. 



Das Rezept für die Galette findet ihr übrigens hier.

Am Nachmittag gab es einige Verkostungsstände, unter anderem einen der Firma Fandler Ölmühle.
Der Öl-Cuveé Neun hat es mir dabei besonders angetan.
(Bio-Macadamianussöl & Bio Traubenkernöl)
Ein Brotstück nach dem anderen durfte darin baden und anschließend in meinem Mund verschwinden. Herrlich.
Vielen Dank an dieser Stelle an die nette Dame vom Stand, die mir meine Fragen so ausführlich und informativ beantwortet hat.

Ziemlich toll fand ich auch den Stand von Zero Waste Jam.
Diese Marmeladen werden aus Früchten hergestellt, welche ansonsten weggeworfen werden würden. Dafür sammeln sie gespendete Früchte oder Überschüsse aus privaten Gärten und Wäldern. Coole Sache! :)




Am späten Nachmittag besuchte ich dann noch die Session
"Das Mediakit-Cheatsheet für Foodblogger" von Conny (moment in a jelly jar).
Ein sehr gelungener Vortrag, der informativ gestaltet und besonderes ansprechend dargeboten wurde. Ich hätte ihr noch stundenlang zuhören können!
Man hat einfach gespürt, wie viel Leidenschaft Conny für dieses Thema mitbringt.

Zum Schluss durfte ich noch bei einer Session zum Thema
"SEO und Google Analytics" dabei sein.
Ich wusste im Großen und Ganzen worum es dabei geht.
Birgit (Birgit's Bratgeber) gab uns jedoch einen genaueren Einblick und viele ausführliche Informationen und Hintergründe zu diesem Thema.
Besonders toll fand ich, dass sie die einzelnen Schritte vor uns praktisch umsetzte und uns auf diese Weise ermöglichte, alles nachzuvollziehen.

Zum Glück war das FoodCamp quasi um die Ecke, denn der Airfryer, der Teil des unglaublichen Goodiebags war, erwies sich als etwas unhandlich :)

Ein großes DANKESCHÖN an die Veranstalterinnen und alle Sponsoren!

Ich hatte einen umwerfenden Tag und ich hoffe, auch im nächsten Jahr wieder einen Platz auf der Teilnehmerliste zu ergattern.

Alles Liebe,
Caro

Kommentare:

  1. Die SEO-Session hätt mich ja auch sehr interessiert. Hast du schon was mit dem Airfyer gemacht? :) Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, oder?

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Nein, leider noch keine Zeit gehabt! Aber er ist zumindest schon mal ausgepackt! ;) Du?
    Ja, klar- freu mich jetzt schon!

    Alles Liebe,
    Caro

    AntwortenLöschen
  3. Hach liebe Caro, ich freue mich riesig, dass du ich erwähnt hast :) *freu*
    Ich wünsche dir noch eine tolle Woche,
    Conny

    AntwortenLöschen