Marillen-Marzipan Eier



Das Ei ist das Symbol für Ostern schlechthin. Was auf den ersten Blick wie ein rohes Ei aussieht, ist in Wirklichkeit eine süße Marille auf leckerer Marzipancreme, umhüllt von zartem Blätterteig.
Für die Eiform ganz einfach eine Schablone herstellen.
Ich habe die Form zuerst auf Papier gezeichnet, ausgeschnitten und mit etwas Alufolie umwickelt-zwecks Hygiene ;) Ihr könnt natürlich auch eine passende Ei-Ausstechform benutzen, falls ihr so etwas besitzt.


Rezept:
  • 2 Rollen Butter-Blätterteig (+ etwas Mehl zum Bestreuen)
  • 120g Marzipanrohmasse
  • 4 EL Milch
  • 185g Marillen, halbiert (Dose)
  • etwas Marillenmarmelade
  • Staubzucker
  • Ei- Schablone oder Ei-Ausstechform

Zubereitung: 

- Die Blätterteigplatten auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen. Die zwei Teige aufeinanderlegen, leicht mit Mehl bestreuen und mit dem Nudelwalker leicht andrücken.

- Eiformen ausstechen bzw. ausschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

- Marzipan und Milch mit einer Gabel glatt rühren. Die Masse mittig auf die Blätterteig-Eier verteilen.

- Die Marillen abtropfen lassen und jeweils eine halbe Marille auf die Marzipanmasse legen.

- Bei 180° Umluft im vorgeheizten Rohr ca. 30 Minuten goldbraun backen.

- In Der Zwischenzeit die Marillenmarmelade in einem Topf erhitzen. Anschließend die Marillen mit der Marmelade bestreichen.


- Mit Staubzucker bestreut servieren!




Die Blätterteigplatten auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen. Zwei Platten aufeinanderlegen, leicht mit Mehl bestreuen und mit dem Nudelwalker leicht andrücken. 8 Eiformen mit dem Ei-Ausstecher ausstechen und mit wenig Abstand zueinander auf das Backblech legen.
Marzipan und Milch mit einer Gabel glatt rühren. Die Masse mittig auf die Blätterteig-Eier verteilen. Marillen abtropfen lassen und jeweils eine halbe Marille auf die breitere Seite der Marzipanmasse legen. Auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen.
Währenddessen die Marillenkonfitüre in einem Topf kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.
Das Backblech aus dem Rohr nehmen und die Marillen mit der warmen Konfitüre bestreichen.
Die Blätterteig-Eier mit Staubzucker bestreuen und nach Belieben warm oder kalt servieren.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Caro,
    wie süß sehen denn bitte deine Ostereier der besonderen Art aus? Ich finde die Idee wirklich große klasse! <3
    Leider habe ich deinen Kommentar zum Liebster-Award grad erst entdeckt, muss irgendwie untergegangen sein, sorry! Trotzdem freue ich mich sehr über die Nominierung. Momentan ist das beantworten der Fragen aus Zeitgründen leider nicht drin, ich schau mir aber gleich mal deine Antworten an ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Vielen Dank :) ..Kein Problem, macht ja nichts ;)

      Alles Liebe,
      Caro

      Löschen
  2. Das ist wirklich das perfekte Osterbackrezept! Hab es mir gleich gespeichert & hoffe das ich ganz bald dazu komme, die leckeren Teile nachzubacken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh Danke, freu mich dass es dir gefällt! :)

      Löschen