Kleine Leckerbissen Osterspecial




Bald ist es wieder soweit! In wenigen Wochen hoppelt der Osterhase durch die Wiesen und versteckt bunte Ostereier und andere Leckereien.
Wer sich zu Ostern nicht voll und ganz auf den Hasen verlassen will, ist bei mir richtig! :)

Die kommenden Wochen dreht sich hier alles um Häschen, Ei und Co.
Vielleich ist ja der ein oder andere Leckerbissen für dich dabei!

Marillen-Marzipan Eier 
Karotten Cupcakes mit Vanille Frosting
Häschen- Macarons
Parmesanschäfchen
Eierlikörkuchen 

Alles Liebe,
Caro

Liebster Award für kleine Leckerbissen


Ich wurde von Miss Feluna für den Liebster Award nominiert. Du hast mir den Tag versüßt. Vielen herzlichen Dank dafür! :)


Was ist der Liebster Award?

Dieser Award wird von Bloggern an andere Blogger verliehen (eher kleinere, noch unbekanntere Blogger).

Die Regeln:

  • Schreibe einen Post mit diesem Award, füge das Award-Bild ein und verlinke die Person die dir diesen Award verliehen hat.
  • Beantworte die 11 Fragen. 
  • Denke dir weitere 11 Fragen aus.
  • Tagge 10 Blogger.
  • Teile den Bloggern mit, dass sie einen Award bekommen haben und somit getaggt wurden. 

Hier die Antworten auf Miss Felunas Fragen:


 1. Seit wann bloggst du und wie bist du zum Bloggen gekommen?
Ich blogge seit Anfang Jänner 2014. Habe davor schon einige Zeit mit dem Gedanken gespielt, hab mich aber lange nicht "drüber getraut". Freunde und Familie haben mich schließlich ermutigt, es einfach zu tun :)

2. Was magst du am Bloggen?
Dass ich einen Vorwand habe, um noch mehr Dekozeug, Back und Kochzubehör anzuschaffen ;)

3. Welcher war einer der ersten Blogs, die du gelesen hast?
Ich glaube es war Zucker, Zimt und Liebe.

4. Wenn du jetzt sofort einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir spontan wünschen?
Gesundheit für mich und meine Familie.

5. Dein Lieblingssprichwort oder -motto?
Viele suchen das Glück, wie sie einen Hut suchen, den sie auf dem Kopfe tragen.
Nikolaus Lenau

6. Was macht aus deiner Sicht einen normalen Tag zu einem perfekten Tag?

Wenn ich alle Punkte meiner To-do Liste abhaken kann und den Tag mit den Menschen die ich gerne hab verbringe.

7. Sommer oder Winter?
Sommer

8. Von welcher Süßigkeit bekommst du nicht genug?
Manner Schnitten

9. Hast Du heute schon aus vollem Herzen gelacht? Und wenn ja: worüber?
Zuletzt über irgendeinen peinlichen Versprecher.

10.Was könntest du aktuell am meisten gebrauchen: Gelassenheit, Spannung, Mut, Fantasie … ?  
Wahrscheinlich von allem ein bisschen. Aber insbesondere MUT.

11. Was willst du dieses Jahr gerne ausprobieren oder verändern?
Ich mag keine Veränderungen. 

 

Und nun zu meinen Fragen: 



1. Seit wann bloggst du?
2. Woher holst du dir Inspiration für deinen Blog?
3. Wie sieht deine Traumküche aus?
4. Deine liebste Zutat?
5. Hast du ein Lieblings- Koch-/Backbuch und wenn ja, welches?
6. Ich verlasse das Haus nie ohne...?
7. Kaffe oder Tee?
8. Das würdest du niemals essen:
9. So sieht ein perfekter Tag für dich aus:
10. Kochen oder Backen?
11. Gibt es einen Traum, den du dir unbedingt erfüllen möchtest?


 Last but not least meine Nominierungen:



Kamehl.at
Queen of Gugelhupf

S-Kueche
fressraupe
Kochkarussell

Chefbabe 
Kulinarikus 
feines Handwerk
Süßblog
 

Homemade and baked



Alles Liebe,
Caro


Erbsen-Kräuter-Suppe mit Kornspitz-Croutons



Frühlingshaft ist mir zumute, auch in meiner Küche! Die Winterdekoration verschwindet und viele frische Kräuter gesellen sich stattdessen auf meiner Fensterbank. :)
Vergangene Woche habe ich passend zum Frühlingsbeginn diese herrlich schmackhafte Suppe zubereitet. Ihr könnt natürlich die Kräuter eurer Wahl verwenden. Ich finde, dass sich Petersilie, Schnittlauch und frische Kresse perfekt in diesem Süppchen ergänzen.
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Start in den Frühling!

Rezept:
  • 330g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Kohlrabi
  • 800ml Gemüsesuppe
  • 3 EL Öl
  • 2 EL Philadelphia Kräuter
  • 150ml Rama Cremefine zum Kochen
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie, Schnittlauch, Kresse..
Für die Croutons:
  • 1 Kornspitz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL ÖL
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

- Kohlrabi und Zwiebel schälen. Zwiebel fein schneiden und Kohlrabi würfeln.

- Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Den Kohlrabi sowie die Erbsen hinzufügen und kurz mitdünsten.

- Mit der Suppe ablöschen und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.

- Den Philadelphia und Rama Cremefine gut unterrühren und nochmal aufkochen lassen.

- Anschließend die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

- Für die Croutons den Kornspitz in Würfel schneiden, Öl in einer Pfanne erhitzen, gepressten Knoblauch hinzufügen und die Kornspitz-Würfel anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

- Die Suppe mit fein gehackten Kräutern servieren!


Birnen-Mandel-Kuchen



Fruchtige Birnen gebettet auf weichem Mandelteig, umhüllt von knuprig zartem Mürbteig. Fast zu lecker, um wahr zu sein :)
Die angegebene Menge reicht für eine mittlere Springform oder eine große Tarteform.


Rezept:

(Mürbteig)
  • 200g Vollkornmehl
  • 100g Weizenmehl, glatt
  • 100g Zucker
  • 200g Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 Pkg. Backpulver
(Mandelfülle)
  • 100g weiche Butter
  • 100g Staubzucker
  • 100g  gemahlene Mandeln (vorzugsweise ohne Haut)
  • 3 EL Mehl
  • 1 Ei
  • ein paar Tropfen Mandelaroma oder 1 EL Amaretto Likör 
  • 1-2 Dosen Birnenhälften (oder 3-4 frische Birnen)
  • Staubzucker, Zitronenmelisse

Zubereitung:

-  Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig zubereiten und bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank rasten lassen.

- Butter und Zucker schaumig rühren. Mandeln und Mehl hinzufügen und unterrühren. Zum Schluss das Ei und das Mandelaroma bzw. den Amaretto beigeben.

- Den Mürbteig ausrollen und die Springform damit auslegen, dabei einen Rand hochziehen.

- Die Mandelfülle auf dem Mürbeteig geben und die Birnenhälften darauf verteilen. (Man kann die Birnen natürlich auch noch in Stücke schneiden)

- 35-45 Minuten bei 180° Umluft goldbraun backen.

- Nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreut servieren.


Mango-Bananen-Smoothie


Ich liebe unseren Standmixer. Er wird fast täglich benutzt. Manchmal frage ich mich, wie wir ohne dieses Ding leben konnten. ;)
Die Cremesuppen werden wunderbar schaumig, Eis ist in wenigen Minuten fertig und die Bananen, die keinen Schönheitspreis mehr gewinnen, werden zur einer süßen Bananenmilch verarbeitet.
Heute stellte er für einen fruchtigen Mango-Bananen Smoothie sein Können wieder einmal unter Beweis. :)

TIPP: Ihr könnt die Mango oder die Bananen auch vorher einfrieren (in Stücke), dann habt ihr einen eisgekühlten Smoothie.

Rezept:
  • 1 reife Mango
  • 2 Bananen
  • ca. 300ml Orangensaft
  • Saft einer halben Zitrone 

 Zubereitung:

- Die Mango mit einem geraden Schnitt links und rechts des Steins aufschneiden und die Hälften gitterförmig einritzen.
Nun die halbe Mango mit beiden Händen nehmen und die Schale in der Mitte umstülpen. Die Würfel  nun mit einem Messer von der Schale schneiden. Die Stücke in den Mixer geben.

- Die Bananen schälen, in grobe Stücke schneiden und zu den Mangostücken geben.

- Die Zitrone auspressen und mit dem Orangensaft zu den Früchten geben.

- MIXEN und genießen ;)


Karfiolcremesuppe mit Rucola


Ob ihr fastet oder nicht- Diese unkomplizierte und schnelle Suppe schmeckt einfach lecker. 
Der scharf-würzige Rucola gibt der Suppe den richtigen Kick ;)
(Der Rucola eignet sich übrigens auch hervorragend als frittierte Einlage)

Rezept:
  • 200g Karfiolröschen
  • 60g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 400ml Gemüsesuppe
  • 1/4l Schlagobers
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitrone
  • Rucola

Zubereitung:

- Zwiebel und Karfiolröschen in Butter anschwitzen, mit der Gemüsesuppe und Schlagobers aufgießen und weich kochen.

- Mit dem Mixer pürieren (ich verwende einen Standmixer)

- Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitrone abschmecken.

- Rucola in feine Streifen schneiden und in die Suppe geben.

M&M Cookies

 

Diese bunten Cookies sind einer meiner liebsten Leckerbissen.
Einfach alle Zutaten in eine große Schüssel geben, verkneten und... naja das wars auch schon. :)
Ich mag Cookies besonders gern, wenn sie außen knusprig und innen "chewy", also noch schön klebrig und weich, sind.
Einfach etwas eher aus dem Ofen holen (ganz vorsichtig- zerbrechen leicht) und abkühlen lassen.


Rezept: (für ca. 35-40 Cookies)

  • 275g Mehl
  • 125g Stärke
  • 1TL Natron
  • 1TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 250g weiche Butter
  • 240g brauner Zucker
  • 190g Kristallzucker
  • 2 Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 200g Vollmilchschokolade (2 Tafeln)
  • 1 Pkg. M&M's oder M&M's mini

Zubereitung:

- Mehl, Stärke, Natron, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben.

- Butter und beide Zuckersorten schaumig schlagen. Eier nacheinander hinzufügen und die Vanille unterrühren. Mehl-Backpulver Mischung dazugeben.

- Schokolade zerkleinern und gemeinsam mit den M&M's zum Teig geben.

- Mit Frischhaltefolie bedecken und für eine Std. ab in den Kühlschrank.
(Der Teig lässt sich besser verarbeiten, wenn er kalt ist.)

- Ofen auf 180° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

- Mit der Hand oder einem Esslöffel (es eignet sich auch ein Eiskugelportionierer) gleich große Teigkugeln auf das Blech geben. (Abstand halten, die Cookies werden relativ groß)

- Ca. 12 Minuten bei 180° Umluft backen bis sie goldfarben sind.
Die fertigen Cookies zum Abkühlen auf ein Metallgitter legen.